Die 5-Minuten-Terrine - Ein Kurzinterview mit Philipp Moog

 

Der bayrische Schauspieler, Synchronsprecher und Autor Philipp Moog wurde nach seinem Schauspielstudium in München Anfang der 80er Jahre von Regisseur George Roy Hill für den Spielfilm DIE LIBELLE engagiert und spielte dort an der Seite von Diane Keaton und Klaus Kinski. Im Anschluss wanderte Moog in die USA aus und verfeinerte dort seine Schauspielkunst.


Ende der 80er Jahre kam Moog zurück nach Deutschland und übernahm Rollen in DERRICK, DER ALTE oder TATORT. An der Seite von Dieter Pfaff war er von 2000 bis 2007 festes Ensemblemitglied der ZDF-Krimi-Reihe SPERLING, für die er auch als Co-Autor für einige Folgen die Drehbücher schrieb.

 

Für RTL entwickelte er die Serie SK-BABIES, die in der Kategorie „Beste Serie“ im Jahre 1997 für den Adolf-Grimme-Preis nominiert wurde.


Seit Anfang der 80er arbeitet Moog zusätzlich als Synchronsprecher. Bekannt ist er vor allem als deutsche Feststimme von Ewan McGregor, der im Fantasy-Genre u.A. in STAR WARS EPISODE 1 bis 3, CLONE WARS und STAR WARS: DAS ERWACHEN DER MACHT den Jedi Ritter Obi-Wan Kenobi darstellte. Diesen Charakter vertonte er auch in sämtlichen Videospielen des Sternenkrieg-Universums. Zudem war er in DR. SLEEPS ERWACHEN zu hören.


Weiterhin ist Moog auch die Feststimme von Owen Wilson und synchronisiert wiederkehrend Filmschauspieler wie Orlando Bloom, Matthew Modine und Guy Pearce. Fernsehzuschauer kennen ihn unter anderem als deutsche Stimme von Neil Patrick Harris in der weltweit erfolgreichen US-amerikanischen Sitcom HOW I MET YOUR MOTHER.

 

Bis Dato gehen gut 900 Sprechrollen auf das Konto des Multitalents. Hier findet Ihr unser Interview mit ihm als Downlaod:

 

Download
Interview mit Philipp Moog
Das ungekürzte Telefoninterview mit Philipp Moog, geführt von Igor am 06.Mai 2020
Philipp_Moog.mp3
MP3 Audio Datei 14.9 MB