WTF:

 

Im wunderschönen Neuseeland kann man nur drei Dinge tun: Schafe hüten, ihnen beim grasen zuschauen, oder an ihnen herumexperimentieren. Die letzte Option ist hierbei für Genforscher und Mad Scientists der wohl eindeutig leckerste Knabberspaß von allen genannten Möglichkeiten. Und so kommt es, wie es kommen muss. Die angestrebte Rasse des "Überschafes" lässt allerlei unerwünschte Nebenwirkungen zu Tage fördern. Die friedlichen Wollknäuel mutieren zu blutrünstigen Bestien und fressen sich nicht nur durch die hiesige grüne Landschaft, sondern auch durch die Eingeweide der ansässigen Dorfbewohner.

 

Butter bei dem Fisch - Igors Meinung:

 

Ja ja, in Neuseeland hat man ein Händchen für skurrile Stoffe. Der Bad-Taste-Tradition von Peter Jackson folgend schuf Regisseur Jonathan King, der übrigens in den Folgejahren nichts Nennenswertes mehr aus dem Fleischwolf gezaubert hat, ein groteskes Mutations- und Splatterfest, welches mit voller Wucht und sehr gelungen in die Schwarzhumorkerbe haut.

 

Die unbekannten, jedoch souveränen Akteure werden hier ganz selbstverständlich von den wunderbar designten Animatronic-Monsterschafen rigoros an die Wand gespielt. King konnte hierbei auf die großartige und handgemachte Arbeit von WETA-WORKSHOP (u.a. Herr der Ringe, HELLBOY oder DISTRICT 9) zurückgreifen, welches seit Mitte der 80-er Jahre und bis zum heutigen Tage als DAS (!) FX-Studio Nr. 1 aus Down Under gilt und bei diesem Film gänzlich auf handgemachte Spezial-Effekte setzt!

 

Natürlich ist die Story Kappes und so dermaßen Over the Top, dass es einem die Sprache verschlägt. Das dünne Erzählkonstrukt dient nur als Aufhänger für eine Abfolge abgedrehter und äußerst ansehnlicher Matscheinlagen - aber genau DAS ist es doch, was wir alle wollen. 


"Black Sheep" will nicht ernstgenommen werden, hat inhaltlich aufgrund seines spleenigen Plots trotzdem jedoch eine relativ unaufdringliche Anti-Genforschungs-Botschaft mit an Bord und rockt, gerade im letzten Drittel, ziemlich derbe ab. Ein großer Spass, sowohl für Fleischesser, als auch für Vegetarier - garantiert :)