WTF:

 

Als ein seltenes Exemplar der Gattung des sumatranischen Rattenaffen im Zoo der beschaulichen Stadt Wellington die despotische Mutter des schüchternen Lionel in den Arm beißt, verwandelt sich die alte Schachtel in ein zombiähnliches und mordlüsternes Wesen. Der verwirrte Lionel versteckt Mami und ihre mutierten Opfer in seiner Kemenate und löst damit eine blutige Katastrophe aus, bei der kein Stein auf dem Anderen bleibt. 

 

Butter bei dem Fisch - Igors Meinung:

 

Leute, was soll man da noch groß berichten? Peter Jackson war vor "HERR DER RINGE" mal ein ganz schlimmer Finger. Und das ist auch gut so! Mit kleinem Budget und unter Mithilfe seiner Freunde hatte er bereits vor "BRAINDEAD" zwei absolute Kultbrüller abgeliefert. "BAD TASTE" und "MEET THE FEEBLES" (beide bitte ausschließlich im englischen Originalton zu genießen) ließen schon seine wahnwitzige Genialität erkennen und wurden im Kreise der geekigen Gorehounds weltweit als blutige Meilensteine gefeiert.

 

Was er jedoch dann einige Zeit später im Jahr 1992 vom Stapel ließ, trotzt wirklich jeder Beschreibung: eine komplett durchgeknallte, ultrablutige, megalustige Schlachtplatte, die derart überzogen daherkommt, dass man die Kotztüte vor Lachen zur Seite legen muss.

 

Im Funsplatterbereich gab es vorher nichts Vergleichbares und es wird auch so schnell nichts kommen - da bin ich mir sicher.

 

Einzig die ein Jahr zuvor entstandene Manga-Knaller-Verfilmung "STORY OF RICKY" kann hier blutfontänentechnisch mithalten. Krass - krasser - BRAINDEAD!