WTF:

Die beiden Freunde Terry und Glen finden im Garten einen geheimnisvollen Kristallstein und setzen damit ungeahnte dämonische Kräfte frei. Als sich das sprichwörtliche Tor zur Hölle öffnet, sehen sie sich mit allerlei scheußlichen Kreaturen konfrontiert und ein Kampf um Leben und Tod beginnt. 

 

Butter bei dem Fisch - Igors Meinung:

 

Joa, jetzt könnte man natürlich darüber streiten, ob "GATE" nun unbedingt zu den besten Monsterfilmen ever gehört. Und ich muss auch zugeben, dass sich hier durchaus ein nicht gerade unerheblich großer Nostalgiebonus eingeschlichen hat. Trotzdem: der Film mit dem unvergleichlichen Monstercharme der 80er ist für mich persönlich schon in der gehobenen Kategorie anzusiedeln. Er kommt zunächst etwas behäbig aus dem Schuh, dreht dann aber im letzten Drittel so richtig auf. Monster, Zombies und Dämonen fliegen hier einem nur so um die Ohren, dass es eine wahre Pracht ist.

 

Abgesehen davon ist der Gruselspaß, gerade für seine Entstehungszeit, saumäßig gut getrickst. Für alle mit Monsterfaible eine kleine, feine Perle, die es zu entdecken gilt.