WTF:

 

Godzilla ist mal wieder stinksauer und stapft geradewegs auf Hongkong zu - diesmal Tutto completto radioaktiv verseucht. Ein wandelndes Kernkraftwerk sozusagen. Doch halt, da gibt es ja noch ein zweites Problem: ein riesiges &  bösartiges Krabbenmonster namens Destoroyah. Godzi und Godzi jr. nehmen den Kampf gemeinsam gegen Destoroyah auf. Die fetzen fliegen, der Kampf ist grausam! es wird tragisch!

 

Butter bei dem Fisch - Balthasars meinung:

 

Ich möchte vorneweg warnen, dass ich hier zwangsweise inhaltliche Aspekte verraten muss! Spoiler-Alert!!!

 

Ich bin unendlich traurig! Er ist tot! Weg, einfach nicht mehr da. Jahrelang hat er gewütet, Freundschaften mit Menschen geschlossen, gegen Außerirdische und anderes Ungetier gekämpft, Ganze Städte platt gemacht, Gebrüllt bis die Schwarte kracht - Und immer freundlich gewesen (zumindest meistens). Nun gibt es ihn nicht mehr. Aber halt, er war tatsächlich so fürsorglich und vorausschauend, dass er seine Kraft quasi auf seinen Sohn übertragen hat. Ich denke, von dem werde ich noch einiges sehen/hören. Aber bevor das geschieht, hat er hier noch einmal alle Facetten seines Könnens gezeigt. Und wie!!!! 

 

Selten habe ich ihn in solch rasender Wut erlebt. Atomar geladen und bereit dazu, alles und jeden zu vernichten, der sich ihm in den Weg stellt. Und das durchaus effektiv und von hoher Professionalität für einen Film seines geprägten Genres. Und dann hat er mit Destoroyah ja auch keinen x-beliebigen Gegner. Der hat ihm wirklich alles abverlangt. Aber er wäre nicht Godzi, wenn er nicht alles in die Wege leiten würde, ihn mit allen Mitteln zu bekämpfen.

 

Ganz nebenbei warnt er auf eindringlich-japanische Kaiju-Art vor der Pervertierung des Atomzeitalters und opfert sich um uns zu zeigen, was wir falsch machen. Wir haben einen lieben Freund verloren. Nicht nur den. Auch ein paar Bekannte aus seinem ersten Abenteuer von 1954 waren dabei. Wie schön die zu sehen, Und danke sag' ich auch nochmal an den Regisseur, der ihn ernst nahm. Ein wenig weinen musste ich. Und dann auch noch das letzte Mal Musik vom Urgestein der japanischen Godzimusik Ifukube Akira (der ja auch schon die Musik für deinen allerersten Auftritt machte). Ach Godzi, ich werde dich vermissen. Aber deine Legende lebt weiter….

 

Der König ist tot. Lang lebe der König (und sein Sohn).