What the Fuck:

 

Vergesst Koks, Nasenspray, Ouzo und Ahoi-Brause - SOJASOSSE heißt die neue Droge. Dave und John kennen sie bereits und wissen, dass man diesen schwarzen Sirup aus einer anderen Dimension zu keiner weiteren Verbreitung auf unserem Planeten verhelfen darf, denn die Wirkung ist fataler als einen Mix aus Koks, Nasenspray, Ouzo und Ahoi-Brause aus einem 10-Liter-Eimer zu süppeln.

 

Why the Hell:

 

Auf Don Coscarelli (PHANTASM, BUBBA HO-TEP, BEASTMASTER) ist immer verlass wenn es darum geht, Geschichten anders zu erzählen, als die Kollegen und Kolleginnen seiner Regiezunft. In der Regel entwickelt Coscarelli seine Geschichten auch noch gleich selbst, hier jedoch greift er auf die Grundidee des gleichnamigen Romans von US-Humorist David Wong zurück. 

 

Was diesen Film so besonders macht, ist seine unbändige Flut an schrägen Ideen und eine Erzählstruktur, die keiner erkennbaren gängigen Regel folgt. Hier ist alles möglich und auch wenn die beiden Hauptakteure Chase Williamson und Rob Mayes die schauspielerisch-charismatische Ausstrahlung einer feuchten Tapete haben, so wird dafür der gesamte Unterhaltungs- und Schauwert von der ersten bis zur letzten Minute an auf Level 100 gehalten. Dieses Potpourri aus Monster-Comedy und Fantasy-Knallbonbon wirkt so, als hätte ein mit Lachgas vollgepumpter David Lynch auf dem Regieschemel gesessen. Wer sich gerne auf ein ungewöhnliches Seh-Erlebnis jenseits von Popcornkino und gängiger Einheitspampe einlässt, dem wird vor verzücken die Hose aufgehen - ganz sicher!