WTF:

 

Pubertier-Sarah hat mal so überhaupt keinen Bock auf ihre Eltern und deren Windel-Schrei-Sprößling. Und so geschieht es, dass sie sich ihren kleinen Bruder mit einem magischen Zauberspruch in das Land der Kobolde wünscht. Potzblitz...und das funktioniert tatsächlich. Nun ist Sarah jedoch natürlich keineswegs ihre nervtötenden Probleme damit los, denn es war natürlich nicht so gemeint und so. Von wegen: der arme Junge und so...

Sarah macht sich reumütig auf, um den Koboldkönig von der Rückgabe ihres Bruders Toby zu überzeugen, doch das wird kein Spaziergang im Rombergpark!

 

Butter bei dem Fisch - Igors Meinung:

 

Wir schreiben das Jahr 1986 und es ist das Jahrzent der großen Fantasywerke für die ganze Familie. Filme wie "Die unendliche Geschichte", "Willow", "E.T." oder "Der dunkle Kristall" hatten ihre Hoch-zeit und waren (mag man zu ihnen stehen, wie man will) oft wirklich schön gemachte, kreative und phantasievolle Freundschaftsparabeln, die durchaus im stande waren, das Publikum auf die andere seite der leinwand zu holen.

 

In der tradition seiner schrägen muppet-geschöpfe kreierte "Puppetmaster" Jim Henson hier nun seiner zeit ein absolutes Highlight in seiner langen, nachhaltigen und unvergleichlichen Film- und TV-Karriere. Der fleischgewordene traum eines jeden konzept- und kreaturen-designers ist angereichert mit einer schier unendlichen fülle an optischen und inhaltlichen ideen. immer wieder gibt es hier, auch nach 100-maligem sichten, noch etwas neues zu entdecken. 

 

Und bei dem genuß des "Muppets"-Reboots im Jahr 2011 wurde mir wieder einmal schmerzhaft bewusst, was ich all die jahre so furchtbar vermisst habe: handgemachte Puppen, animatronic und fantasiewelten voller kreativität, wunder und merkwürdigkeiten.

 

"Labyrinth" bedeutet pures Retrofeeling, erinnerungen an staunende augen und offene kindermünder, an sonntägliche Kinobegegnungen mit spitzfindigen Helden, phantastischen kreaturen und an "Happy Kirsch". Diese zeit blieb so fest in meinem herzen verankert, dass ich sie nun zur zeit mit freuden und ganz bewusst noch einmal erleben möchte und weiterhin erleben werde: mit der nächsten igor-generation. und wenn auch solche Filme heutzutage leider nicht mehr gedreht werden: Zumindest das (!) bleibt!