Balthasar ist enttäuscht:

 

Gewollter Trash, welcher gehörig in die Hose ging. 

 

Ähnlich wie heutzutage bei der "Asylum-schmiede" geht dieser 90er-Horrorfilm mit dem Vermerk "Trash" sträflich um. Trash ist nur dann Trash, wenn er nicht erzwungen und gewollt erscheint. doch dieser Film tut das leider: ein zusammengeklauter, mit billigen SFX versehener, von geldgeilen Produzenten auf Trash gedriller streifen. 


Obwohl das Subgenre des Tierhorrorfilms hier um ein Viech erweitert wurde, so ist alles am Reißbrett entstanden.

 

Dieser vollkommen unlogische Schwachsinn besitzt noch nicht einmal Charme. Das würde ihn ja retten. Aber nöööö, da haben selbst zertretene Kuhfladen mehr Charme. 


Einen Sympathiepunkt gibt's höchstens nur für Gunnar "Leatherface" Hansen.