Der 1947 in Göttingen geborene Schauspieler und Synchronsprecher Bernd Rumpf begann seine Karriere im Ruhrpott, nach dem er seine Ausbildung in der Folkwang Hochschule Essen in Schauspiel und Pantomime abgeschlossen hatte.

 

Als Sprecher war er ab Mitte der 90er sowohl die deutsche Standardstimme von Liam Neeson (96 HOURS - TAKEN), als auch seit 2004 (als Prof. Severus Snape in den Harry Potter-Verfilmungen) die feste Stimme von Alan Rickman und konnte uns somit auch in unserem angestammten Genre, dem Horror-, Fantasy- und Monster-Film, unzählige großartige Kinostunden bereiten. 

 

Man denke hier nur an bereits erwähnte Rowling-Bestseller-Interpretationen, an SWEENEY TODD, ALICE IM WUNDERLAND 1 & 2, STAR WARS (STAR WARS - THE CLONE WARS, REBELS, EPISODE 1 & 2), BATMAN BEGINS & THE DARK KNIGHT RISES, KAMPF DER TITANEN & ZORN DER TITANEN, oder dem ganz wundervollen SIEBEN MINUTEN NACH MITTERNACHT, der leider bis zum heutigen Tage noch immer viel zu wenig Beachtung findet. Auch eine seiner letzten Sprecherrollen war dem fantastischen Kino zuzuordnen. In der neuen MIB-Generation sprach er die Rolle des HIGH-T.

 

Bernd Rumpf wird auf ewig unvergessen in den Herzen der Synchronfans verweilen. Er verstarb am 01. Oktober 2019.