Der im Sommer 1952 geborene Düsseldorfer Schauspieler, Synchron- und 

Hörspielsprecher Hans-Georg Panczak wuchs im damaligen West-Berlin 

auf.

 

Bereits als 9-jähriger Steppke stand er zum ersten Mal für das ARD-Drama 

AUS GRÜNDEN DER SICHERHEIT vor der Kamera. Kurz darauf wurde er 

auch als Bühnenschauspieler aktiv.  

 

Im TV kam und kommt er häufig für Krimi- und 

Familienunterhaltungssendungen wie TATORT, DERRICK, DER ALTE, EIN

FALL FÜR 2, DER LANDARZT, KÜSTENWACHE oder DIE ROSENHEIM-

COPS zum Einsatz.

 

Hinter dem Mikrofon arbeitet er jedoch seit nunmehr über 40 Jahren 

genauso fleißig und ikonisch, wie vor der Kamera. Panczak tummelte sich 

in seiner langjährigen Synchronkarriere schon in allen möglichen Genres. 

So kennt ihn jeder Filmnerd mit Retro-Ambitionen als Stimme von Luke 

Skywalker (Mark Hamill), den er sowohl in der Ur-STAR WARS-Trilogie, als

auch in den Episoden 7-9 eindeutschte. Auch in hierzu angelehnten 

Videospielen und Hörspielen war er als der kultige Jedi-Ritter zu 

hören.6Weiterhin unabdingbar zu nennen ist seine Arbeit für Sam J. 

Jones alias FLASH GORDON.

 

Die stimmliche Bandbreite von Panczak ist beachtlich. Sie reicht von 

Einsätzen in Horror- und Fantasythematiken (ES, NEW MOON & 

BREAKING DAWN, DER HOBBIT oder ONE PEACE), über Comedy- und 

Familienformate (als Howling Mad Murdock in DAS A-TEAM, als Waylon 

Smithers DIE SIMPSONS, als Glenn Quagmire in FAMILY GUY, als John 

Boy Walton in DIE WALTONS) bis hin zu Actionkrachern wie EXIT 

WOUNDS, ROBOCOP, THE LAST BOYSCOUT oder POLAR.

 

Obwohl eigentlich bereits im Rentenalter, steht der umtriebige Künstler 

weiterhin im Tonstudio für seine „Stammfiguren“ zur Verfügung. Die Anzahl 

seiner Sprechrollen steuert momentan auf 900 zu. Hans-Georg Panczak ist 

ein wunderbarer, äußerst netter und fanorientierter Künstler, 

bekanntermaßen stets offen für ein Selfie oder einen kurzen Plausch.