Bereits am 20. Juni 2019 verstarb der Wiener Schauspieler und Synchronsprecher Peter Matic.

 

Anfänglich in seiner Heimatstadt abgelehnt, konnte Matic seine Schauspielausbildung in der Schauspielschule Krauss beginnen und erfolgreich absolvieren. Seit den 70er Jahren stand er auf namhaften Bühnen und war des Weiteren Gastschauspieler bei den Salzburger Festspielen, bei der Deutschen Oper Berlin, am Schauspielhaus Frankfurt und an der Bayerischen Staatsoper. 

 

Bereits Anfang der 60er Jahre hatte er im ORF kleinere Rollen inne und wurde häufig als Off-Sprecher für Dokumentationen herangezogen.

 

1982 wurde er zeitgleich mit dem Epos GHANDI zur festen Stimme von Ben Kingsley. Kaum eine Stimme passte je besser zu einem Schauspielkollegen; auch äußerlich hätten sie durchaus Brüder sein können. Mit dem sexy Alien-Monster-Film SPECIES Mitte der 90er Jahre zog er sich sukzessive aus der Synchronbranche zurück, blieb Kingsley jedoch als einzige Ausnahme bis zu seinem Ableben treu.

 

Der wunderbare Künstler hinterlässt eine Ehefrau und zwei erwachsene Kinder.