Der Berliner Schauspieler, Synchronsprecher, Hörspielsprecher und Hörbuchinterpret Torsten Michaelis absolvierte sein Schauspielstudium von 1983 bis 1987 in seiner Heimatstadt und erhielt kurz darauf direkt mehrere Theater-Engagements.

 
Seit Mitte der 90er Jahre arbeitet Michaelis als Freiberufler und ist seit dem in unzähligen Fernsehformaten aufgetreten. U.a. spielte er bei POLIZEIRUF 110, INSPEKTOR ROLLE und aktuell seit 2007 Seite an Seite mit Maria Furtwängler als Kommissarin Charlotte Lindholm als deren Vorgesetzter Stefan Bitomsky im ARD-Dauerbrenner TATORT.

 

Bereits Anfang der 70er wurde er für den Synchron entdeckt und ist in der Sparte beispielsweise als deutsche Stimme für Martin Lawrence, Benicio del Toro und Chris Tucker bekannt.

 

Für Wesley Snipes ist er seit gut 30 Jahren synchrontechnisch aktiv und legte für ihn einen blutigen Auftritt in der BLADE-Trilogie als gleichnamiger Vampir(killer) hin. In der Gilde der „Gefährten“ trat er als Sean Bean in der Rolle des Boromir in Tolkiens HERR DER RINGE-Epos unzählige Orc- und Monsterärsche.

 

Darüber hinaus lieh der mehrfach preisgekrönte Künstler Michaelis verschiedenen Charakteren in der Hörspielreihe GRUSELKABINETT seine Stimme, so in den Folgen DAS PHANTOM DER OPER, DAS VERFLUCHTE HAUS, DR. JEKYLL UND MR. HYDE, DER FALL DES DEXTER WARD, DIE LIEBENDE TOTE und DER LEICHENDIEB. In der Hörspielfassung zu Bram Stokers Romanklassiker DRACULA übernahm Michaelis die gleichnamige Hauptrolle und trat mit dem Ensemble im Rahmen dreier Leseinszenierungen 2006 in Berlin, Hamburg und Essen auf.

 

Als Synchronregisseur veredelte er solch kultige TV- und Filmklassiker wie CSI: MIAMI oder THE BIG LEBOWSKI.

 

Weit über 1.000 Sprechrollen sind bis dato über ihn in der „Deutschen Synchronkartei“ verzeichnet.