Die US-amerikanische Schauspielerin und Schriftstellerin Adrienne Barbeau wurde im Juni 1945 in Sacramento, Kalifornien geboren. Die Aktrice französischer und armenischer Herkunft nahm während ihrer Highschool- und Collegezeit Gesangs- und Tanzunterricht. 

 

In den 60er Jahren hatte sie diverse Engagements in Tanzgruppen, oder arbeitete in Nachtclubs und Diskotheken als Animateuse und Go-Go-Tänzerin.

 

Gegen Ende der besagten Dekade konnte sie sich einige Rollen am Broadway ergattern und war unter anderem in ANATEVKA und GREASE zu bewundern. Fernsehautor und Produzent Norman Lear, bei uns ein eher unbekannter Name, wurde auf die quirlige Künstlerin aufmerksam und bot ihr eine Rolle in der Sitcom MAUDE an. Sechs Jahre lang war sie von da an regelmäßig im US-TV zu sehen.

 

Barbeau heiratete 1979 den Regisseur und Komponisten John Carpenter. Die Ehe mit ihm hielt fünf Jahre. In dieser Zeit wurde sie von ihrem damaligen Gatten in seinen Kultfilmen  THE FOG – NEBEL DES GRAUENS und DIE KLAPPERSCHLANGE besetzt. In George A. Romeros Film DIE UNHEIMLICH VERRÜCKTE GEISTERSTUNDE spielte sie die nervige Alkoholschnepfe Billy, und auch für Wes Cravens feucht-fröhlichen Monstermatsch DAS DING AUS DEM SUMPF stand sie vor der Linse. 

 

Barbeau ist seit 1992 in zweiter Ehe mit dem Dramatiker Billy Van Zandt liiert und hat zwei Söhne. Neben ihrer Biografie schrieb sie zwei Vampir-Romane, die sowohl bei den Lesern, als auch bei den Kritikern regen Zuspruch fanden.